Blogs und Internetseiten

Hier empfehlen wir Euch Blogs und Internetseiten. Schaut doch mal rein:


Der Blog der ehrenamtlichen Hochschulgruppe LiliGoesMental – Kategorie: Mein Weg zur Therapie: Erfahrungsberichte

Den Blog findet ihr hier:

https://liligoesmental.de/category/mein-weg-zur-therapie/?fbclid=IwAR1ZqftmzeKCDGtRgpnuGHPCWDet7q9Oo6OPuRPhKh-lBBWI5js-aA5BSh4

Bildbeschreibung: auf dem Foto ist ein Gebäudeteil der Uni Bielefeld zu sehen.
Am Himmel sind Wolken, mit etwas Abendrot. Das Bild ist insgesamt relativ dunkel.

Netzwerk von und für Akademiker*innen mit Behinderung

https://ixnet-projekt.de/ixnet-austausch-und-beratung/forum

Ein Kernstück des Projekts „iXNet – inklusives Expertinnen-Netzwerk“ ist die Beratung. Das Beratungsteam besteht aus projekterfahrenen Mitarbeiterinnen aus dem wissenschaftlichen und dem inklusiven Bereich: interne geschulte Peer-Beraterinnen, externe Expertinnen mit und ohne Behinderungen sowie die sogenannten Lots*innen im Forumbereich.

Das Beratungsteam ist ansprechbar für Nutzerinnen mit individuellen Fragestellungen. Es kann Ratsuchende auffangen und unterstützen, indem die Problemlage und die individuelle Situation der Nutzerindes Nutzers geklärt und erste Informationen gegeben werden.
Die Peer-Beraterinnen sind Akademikerinnen mit Behinderungen. Es gibt 3 Mitarbeiterinnen auf 3 halben Stellen. Sie sind geschult und bringen Berufserfahrungen als Sozialarbeiterin, Peer-Counselorin, EUTB-Beraterin (Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung) oder freiwilliger Beraterin bei Verbänden, Vereinen oder öffentlichen Institutionen mit.

Die externen iXNet-Expert*innen mit und ohne Behinderungen sind ehrenamtlich tätig. Sie bringen ihr fachliches Wissen bei der beruflichen Orientierung, Karriereplanung und dem (Wieder-)Einstieg ins Arbeitsleben ein sowie ihre persönlichen Erfahrungen und ggf. ihren regionalen Bezug. Sie stehen aber nicht zu festen Zeiten zur Verfügung, sondern sind grundsätzlich über die iXNet-Nachrichtenfunktion erreichbar. Die Erreichbarkeit und das Antwortverhalten liegen aber bei den ehrenamtlichen Expert*innen selbst. Die Lots*innen im Forumbereich übertragen das Mentor*innen-Programm des Hildegardis-Vereins auf iXNet. Die Lots*innen können Ratsuchende bei iXNet nach einem persönlichen Beratungsteam an weitere Instanzen oder Personen vermitteln. Hier sind telefonische Gesprächstermine sowie eine Beratung mit DGS möglich.

Schon die iXNet-Informationsseite „Barrierefrei arbeiten und leben“ bietet einen Überblick über beratende externe Fachstellen und über Beratungsstellen von Vereinen und Verbänden.


Wir können euch den Blog von Raul Krauthausen, dem vielleicht bekanntesten Aktivisten für Inklusion und Barrierefreiheit empfehlen. Dort findet ihr viele Infos und eine erstaunlich umfangreiche Linkliste. Da können wir nicht mithalten, aber schaut selbst unter folgendem Link: https://raul.de/


AbilityWatch versteht sich als Teil einer modernen Behindertenbewegung in Deutschland und mehr Infos findet ihr hier: https://abilitywatch.de/


„Was ist ADHS? – Eine Infoseite über ADHS

ADHS ist keine Kinderkrankheit, die im Laufe des Lebens einfach verschwindet. Allerdings ist die Erkenntnis, dass Chaos, ständige Stimmungsschwankungen, Jähzorn, Impulsivität, Beziehungsunfähigkeit und auch Suchterkrankungen Anzeichen einer ADHS sein können, noch nicht so weit verbreitet. Unerkannt kann eine ADHS beträchtlichen Schaden anrichten und Beziehungen zerstören. Das führt bei den betroffenen Menschen nicht selten zu einer „Chronologie des Scheiterns“, die nahezu alle Lebensbereiche erfassen kann.

Aber das muss nicht sein, denn ADHS ist auch bei Erwachsenen gut behandelbar – vorausgesetzt, sie wird auch erkannt. Mehr Infos findet ihr hier:

https://www.takeda-adhs.de/?fbclid=IwAR1wpzg_VozoSCYdjKyOA7p-c41Js-JKczxm746JmcXtJMrixK2gZUcjb44

Allgemeiner Hinweis: Diese Informationen dienen der allgemeinen Aufklärung. Sie sollten weder für die Diagnose noch die Behandlung einer Krankheit genutzt werden und ersetzen nicht die Konsultation mit einem Arzt.