Externe Unterstützung

Allgemeine Beratungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung der Stadt Bielefeld

https://www.bielefeld.de/de/gs/bssn/mib/bro/
Dort ist auf der Startseite ein Link zum Ratgeber als PDF zu finden. In diesem finden sich weitere Anlaufstellen für Menschen mit Behinderung in Bielefeld.

Beratung für Studierende mit Behinderung/chronischer Erkrankung des Kompetenzzentrum NRW

Informations- und Beratungsstelle zum Thema „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung / chronischer Erkrankung”
https://www.kombabb.de/kontakt_und_anfahrt/

Deutsches Studentenwerk Studium und Behinderung:

Dort findet man auch PDFs zu dem Thema und umfangreiche Informationen.
https://www.studentenwerke.de/de/content/beratung


TIPP

Unabhängige Patientenberatung Deutschland – UPD

Kostenfreie und neutrale Beratung

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ist eine gemeinnützige Einrichtung, die kostenfrei zu gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen berät und informiert. Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zu unseren verschiedenen Beratungswegen, unserem Beratungsspektrum sowie die Möglichkeit, Informationsmaterialien herunterzuladen.

https://www.patientenberatung.de/de

Die unabhängige Patientenberatung ist eine gemeinnützige Einrichtung und handelt im gesetzlichen Auftrag (§ 65b Sozialgesetzbuch Fünftes Buch). Dieser lautet, Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Patientinnen und Patienten in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen qualitätsgesichert und kostenfrei zu informieren und zu beraten. Ziel ist es, die Patientenorientierung im Gesundheitswesen zu stärken und Problemlagen im Gesundheitssystem aufzuzeigen.

Seit 01. Januar 2016 ist die UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH Träger der Patientenberatung. Die Patientenberatung wird gemäß einer Vereinbarung zwischen dem GKV Spitzenverband und der Sanvartis GmbH durch die UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH als Träger geführt. Die UPD ist eine eigenständige Gesellschaft in Form einer gemeinnützigen GmbH.

Nach oben ausgerichtete Hand, auf der ein Fragezeichen liegt und eine weitere nach oben ausgerichtete Hand, auf der ein Ausrufezeichen liegt.
Quelle: Pixabay

Selbsthilfegruppen – Der Paritätische NRW

Die eigenen Probleme selbst in die Hand nehmen und gemeinsam mit anderen Betroffenen nach Lösungen suchen: Das ist Selbsthilfe. Zu fast jeder Krankheit, Behinderung, psychischem Problem oder sozialem Anliegen gibt es in Nordrhein-Westfalen Selbsthilfegruppen. Wer auf der Suche nach Menschen ist, denen es ähnlich geht, ist im Selbsthilfenetz richtig. Unsere Datenbank weist den Weg in rund 10.000 Selbsthilfegruppen zu knapp 700 Stichworten.

www.selbsthilfenetz.de


WENDEPUNKT

Selbsthilfegruppe für Menschen mit Trauma- und/oderMissbrauchserfahrung

Trauma und/oder Missbrauchserfahrungen (körperliche, seelische und sexuelle Gewalt) sowie das Aufwachsen in einer dysfunktionalen Familie schädigen die davon Betroffenen. Angstzuständen, Schlafstörungen, Alpträumen, selbstverletzendem Verhalten, Risikoverhalten, Entwicklungsstörungen, Depressionen und vieles mehr können die Folge sein. Manche Betroffene sind jahrelang belastet durch ein negatives Selbstbild, Scham- und Schuldgefühle, Panik, Hoffnungslosigkeit und auch Ausbrüche von Zorn und Wut in belastenden Situationen.

In der Selbsthilfegruppe Wendepunkt treffen sich Betroffene (aktuell per Telefonkonferenz), orientiert am 12-Schritte Konzept (Anonymous Gruppen) und ausgewählten weiteren Methoden. Neugierig geworden? Weitere Infos https://www.selbsthilfe-bielefeld.de/content/e616/e3885/


Bildbeschreibung: Auf dem Foto sieht man einen blauen Himmel mit leichter Bewölkung. Im Himmel steht der Text: „Wendepunkt. Selbsthilfegruppe für Menschen mit Traum-a und/oder Missbrauchserfahrung.“ Unter dem Text fliegen 5 Vögel.

Bipolare Störung – Gefühle am Limit

Die freundliche Selbsthilfegruppe – Wir verstehen und helfen

https://www.facebook.com/groups/134061471952258/?__cft__[0]=AZUwG77_NHzvnV92G5-tm-3GcBO6cPVas5ZXx62V4np8PPRzHdmmWpH419gE-7sAnzPPTILXGTkNp5iBv6R7-5Ay_kYjSHuXQ09xttWWsBOZhLOItCshHq07dPDW-wpClQQ&__tn__=-UK-R

Aus dem Text der Seite:

„Wir sind eine gemeinnützige Vereinigung und betreiben u.a. eine geschützte und professionelle Selbsthilfegruppe auf Facebook für die schwere psychische Erkrankung Bipolare Störung, früher auch als manisch-depressive Erkrankung bezeichnet. Auch wenn sich unsere Gruppe hauptsächlich aus Betroffenen und Angehörigen zusammensetzt, so streben wir doch einen sehr professionellen Umgang mit der Erkrankung an.“

Weiter Infos hier:

https://www.bipolare-störung-gruppe.de/?fbclid=IwAR1oeAc0RMDvZ0hg5uZZ-EA6IvF2txZho8NHjwan1P_v8j9faBdQaLpP3ME


Grüne Seiten in der App

Die GRÜNEN SEITEN bieten Ratsuchenden eine Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Therapieplatz und bei der Auswahl einer BehandlerIn. Sie enthalten wichtige Informationen über die verschiedenen Therapiemethoden und viele Themenbereiche der Psychotherapie.

Link: https://www.app-bielefeld.de/gruene-seiten.php


Bildbeschreibung: zu sehen ist das Buchcover von „Grüne Seiten“: ein grünes, abstraktes Logo und der Infotext: „Verzeichnis Psychologisch-psychotherapeutischer und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutischer Praxen.
Stadt Bielefeld, Kreis Gütersloh, Kreis Herford“

Wildwasser Bielefeld e.V. – jetzt auch mit digitalem Angebot!

WiwaDigitalBewegt – unser neues Angebot in der Onlineberatung!

Am 14.06. feiern wir Premiere! Unser Onlineangebot bekommt Zuwachs: Wir chatten jetzt auch in Gruppe! Mit dem ersten Gruppenchat starten wir zu der Frage: „… und was bewegt dich gerade?“

Kennst du das auch? Manchmal hat frau einfach keine Lust auf einen Einzelkontakt in Beratung oder Chat. Einfach mal raus aus dem „Einzel-Scheinwerfer“, rein in die Gruppe, Teil von einer kleinen Gemeinschaft sein und dadurch Unterstützung erhalten. Sicher. Anonym. Der Gruppenchat findet einmal im Monat in einer kleinen Runde von maximal 5 Frauen und zwei Mitarbeiterinnen von Wildwasser Bielefeld e.V. statt.

Anmelden kannst du dich über unsere Onlineberatungsseite wildwasser-bielefeld.beranet.info

Auf der Startseite entdeckst du im rechten Bildschirmrand die Chattermine für die Einzelberatung. Unter dieser Übersicht kannst du dann immer einsehen, ob ein Gruppenchat stattfindet und diesen „buchen“. Gerne kannst du uns auch deine Fragen zu dem Angebot an online@wildwasser-bielefeld.de oder über eine Mailanfrage in der Onlineberatung schicken Titel: 🙂

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist!

#wildwasserBielefeld #Frauen #Frauenberatung #Liebefeld #Bielefeld #Onlineberatung #Gruppe #Gruppenchat #Online #GegenSexualisierteGewalt #SayYesToNo #GoesWild #WiwaDigitalBewegt


Bildbeschreibung: Auf dem Bild ist eine in Blautönen gehaltene Landschaft mit Hügeln und angedeutetem Wald im Vordergrund zu sehen.
Darüber  steht der Text: Wildwasser jetzt auch (im) digiTal
https://wildwasser-bielefeld.beranet.info

Mädchen sicher inklusiv

Hier ist das Logo von Mädchen sicher inklusiv, der Fachstelle für Gewaltschutz bei Behinderung

„Mädchen sicher inklusiv“ ist die Fachstelle für Gewaltschutz bei Behinderung in NRW. Auf der Website findet ihr viele weitere Infos und Kontaktmöglichkeiten:

https://www.mädchensicherinklusiv-nrw.de/


Netzwerk Frauen und Mädchen mit Behinderung / chronischer Erkrankung NRW

Mehr Infos findet ihr hier:

https://www.netzwerk-nrw.de/news.html


BHSA

Behinderungsspezifische Angebote für sensorisch beeinträchtigte Studierende finden Betroffene bei den folgenden Angeboten.
Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V.
http://www.bhsa.de/


DVBS

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e. V.
https://www.dvbs-online.de/


Infos/Hilfe bei Depressionen:

Deutsche Depressionshilfe

Laut Medienberichten leiden Studierende zunehmend unter Depressionen.

Wir möchten deshalb die Seite der deutschen Depressionshilfe vorstellen. Dort finden sich Infos, Hilfe, aktuelle Studien, ein Online-Austausch etc. rund um das Thema Depression.

Hier ein Auszug:

Depression erforschen. Betroffenen helfen. Wissen weitergeben.

Die Depression gehört zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere am meisten unterschätzten Erkrankungen. Insgesamt erkrankten in Deutschland derzeit ca. 5,3 Millionen Menschen im Laufe eines Jahres an einer behandlungsbedürftigen unipolaren Depression.

Der mit Depressionen einhergehende Leidensdruck dokumentiert sich eindeutig darin, dass die große Mehrheit der jährlich 10.000 Suizide und ca. 150.000 Suizidversuche in Deutschland vor dem Hintergrund einer nicht optimal behandelten Depression erfolgen.

Nur eine Minderheit der depressiv Erkrankten erhält eine optimale Behandlung. Die Gründe hierfür sind vielfältig:

• fehlende Hoffnung und mangelnde Energie der Betroffenen, um sich Hilfe zu holen,

• diagnostische und therapeutische Defizite auf Seiten der Ärzte,

• Unterschätzung der Schwere und Stigmatisierung der Erkrankung.

Die Volkskrankheit Depression verursacht durch Fehltage und Früh-Berentungen steigende Kosten für die Wirtschaft.

Die Stiftung Deutsche Depressionshilfe und das Deutsche Bündnis gegen Depression e.V. arbeiten kontinuierlich daran, die Versorgung von depressiv Erkrankten zu verbessern. Wir wollen über Depression aufklären, die Erkrankung noch besser erforschen und die Versorgung langfristig weiterentwickeln.

Quelle: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/ueber-uns

Die Online-Adresse lautet: https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe